Get Adobe Flash player
Start Historische Personen

historische Personen

Beitragsseiten
historische Personen
Heinrich Sohnrey
Alle Seiten

Historische Personen Dransfelds und seiner Umgebung:

Johannes Jeep * 1581 in Dransfeld  -  † 1644 in Hanau

Bekannt wurde Jeep überregional als Komponist und Musiker, aber auch regional sind seine Kupferstiche von größter Bedeutung, zeigt seine Stadtansicht um das Jahre 1620 doch als wohl einzige das spätmittelalterliche Dransfeld.

In frühen Jahren schon fiel Johannes Jeep seinen Eltern als intelligenter, musikalisch-begabter Junge auf, woraufhin sie ihn nach Göttingen an die Lateinschule, das heutige Max-Planck-Gymnasium, schickten.

Nur wenige Jahre später begann er seine musikalische Karriere für vier Jahre in der Celler Hofkapelle. Kurz nach 1600 verschlug es Jeep in die Nürnberger Gegend, wo er viele Kompositionen erdachte und wohl als Student oder Organist tätig war.

Bereits im Jahre 1613 wird er dann an den Hof der Grafen zu Hohelohe nach Weikersheim berufen, wo er als Hofkapellmeister und Organist wirkte und zu hohem Ansehen gelangte.

In den 1620er Jahren weilte Johannes Jeep noch einmal in seiner Heimatstadt Dransfeld und in Hann. Münden, komponierte und fertigte seine bekannten Kupferstiche.

Nach einer kurzen Anstellung als Organist im Frankfurter Dom 1635 hatte Jeep mehrere kurze Beschäftigungen als Musiker im Frankfurter Raum, ehe ihn Johann Ernst Graf von Hanau-Münzenberg 1642 an seinen Hof beruft, wo Jeep bis zu seinem Tode zwei Jahre später als Hofkapellmeister wirkt.  

 



Aktualisiert (Mittwoch, den 29. Juni 2011 um 11:01 Uhr)

 

 

 

 
Wer ist online
Wir haben 34 Gäste online

Stadt Dransfeld - Webdesign by P.Ernst